Kontakt
Franz Mayr Haustechnik
An der Breiten 9
82444 Schlehdorf
Homepage:www.franz-mayr-haustechnik.de
Telefon:08851 924 256
Fax:08851 924 257

Grünbeck: Optimal ent­salz­tes Wasser durch neue Um­kehr­osmose­anlage

Wasser­auf­berei­tung nach dem Vor­bild der Natur

Das Verfahren der Um­kehr­osmose (RO = Reverse Osmosis bzw. UO = Umkehr­osmose) beruht auf der Nutzung der Eigen­schaften einer halb­durch­lässigen (semi­perme­ablen) Membran unter gleich­zeitiger Auf­wendung eines hydro­statischen Druckes. Dabei wird aus einer kon­zen­trierten Lösung (salz­haltiges Wasser) das Lösungs­mittel (reines Wasser) in die niedrig konzen­trierte Lösung (salz­armes Wasser/Permeat) trans­portiert. Wie der Name Umkehr­osmose sagt, wird damit eine Um­kehrung der natürlichen Osmose erreicht.

Funktional und sicher dank inno­vativer Umkehr­osmose-Technik

Die neue Umkehr­osmose­anlage osmoliQ ist aufgebaut auf einem System­träger­gestell aus hoch­wertigem, eloxiertem Aluminium. Die Druck­rohre bestehen aus glas­faser­verstärk­tem Kunst­stoff (GFK) und sind mit Ultra-Low-Pressure-Umkehr­osmose­membranen, die über eine KTW-Zulassung verfügen, bestückt. Für den not­wendigen Druck sorgt eine hoch­wertige geräusch­arme Hoch­druck­pumpe aus Edel­stahl mit einem Elektro­motor der Effizienz­klasse IE3 inklusive Frequenz­umformer. Auch die PE-Ver­rohrung inner­halb der Anlage hat eine KTW-Zulassung. Der Permeat- und Kon­zentrat­durch­fluss erfolgt über eine voll­auto­matische Über­wachung und Regelung. Außer­dem verfügt sie über eine berührungs­lose Durch­fluss­messung mittels Ultra­schall beziehungs­weise Wirbel­strom. Die Permeat-Qualitäts­kontrolle erfolgt durch eine temperatur­kompensierte Leitfähigkeits­messung. Die Betriebs­zustände werden auf einem mehr­sprachigem 4,3" Grafik-Touchpanel angezeigt. Die Mess­daten aus der Mikro­prozessor­steuerung werden auf einer integrierten SD-Karte proto­kolliert.

osmoliQ von Grünbeck
Die neuen Umkehrosmoseanlagen osmoliQ sind dank innovativer Umkehrosmose-Technik funktional und sicher und sorgen für optimal entsalztes Wasser.

Über die standard­mäßige LAN-Schnitt­stelle kann mit einem browser­fähigen End­gerät (z. B. Tablet oder Smart­phone) die Umkehr­osmose­anlage osmoliQ ein­fach bedient und über­wacht werden. Es besteht die Möglich­keit, über den Web-Zugriff auf die Anlage zuzugreifen, diese fern­zusteuern und auch den Down­load von Proto­kollen durch­zuführen. Eine weitere Option ist der Versand von E-Mails an bis zu fünf Emp­fänger in Klartext oder als TXT- Datei. Die Anlage hat einen Digital­eingang zur vorrangigen Permeat­produktion in Zeiten günstigen Strom­tarifs (Smart Metering). Das Kommu­ni­kations­modul Modbus RTU ist serien­mäßig inklusive. Weitere Anbindungen an gängige BUS-Systeme sind möglich.

Hohe Leistung für viele Einsatz­gebiete

Die neue osmoliQ gibt es in acht ver­schie­denen Größen: von 4.000 l/h bis 30.000 l/h Leistung. Grünbeck hat damit die Permeat­leistung der bisherigen Baureihe Umkehr­osmose GENO-RKF verdoppelt. Das Permeat wird nicht nur für technische Prozesse, sondern auch für Kühlkreisläufe, die Luftbefeuchtung oder auch Reini­gungs­zwecke benötigt. Weitere Anwen­dungs­gebiete sind auch für die Bereiche Kessel­speisewasser, Dampf­sterilisation, Brau- und Getränke­industrie und Gastro­nomie und Großküchen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG